Eigenmarke "Plochinger Bohne"

Die Stadt Plochingen hat ab sofort ihren eigenen Kaffee, der bereits am 30.11.2018 auf dem Weihnachtsmarkt erhältlich ist.
In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Plochingen (Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Flüchtlingskoordination, Europaangelegenheiten) haben wir einen Spitzenkaffee aus dem Hochland von Chiapa in Mexiko ausgesucht. Sortenreine Arabica Bohnen aus kontrolliert biologischem Anbau geben ihm einen vollaromatischen Geschmack mit feiner Säure. DE-ÖKO-006






****************************

    ****************************

  ****************************

****************************

WEINFACTUM am Römerkastell - Bad Cannstatt
am Sonntag, 29.04.2018

Kellerführung mit Weinverkostung                                   anschließend Schwäbisches Sonntagsmenü
in 3 Gängen in der Weinstube Klösterle, Bad Cannstatt


Impressionen


  
 

   

   

   

 


****************************


Gold- und Silbermedaillen
 für Göppinger Kaffees


Göppingen, im April 2018

Deutsche Röstergilde prämiert beim bundesweiten Verkostungswettbewerb 2018 zwei Kaffees der Göppinger Kaffeerösterei mit Gold und Silber.

Diese Kontinuität ist schon beeindruckend! Die Göppinger Kaffeerösterei im Teehaus Weirich hat auch bei ihrer diesjährigen Teilnahme am bundesweiten Kaffee-Verkostungswettbewerb der Deutschen Röstergilde zwei hohe Prämierungen erhalten.

Die Deutsche Röstergilde, deren Mitglied die Göppinger Kaffeerösterei ist, nimmt ausschließlich Kaffeeröstereien auf, deren Kaffees im traditionellen handwerklichen Verfahren und unter Einhaltung strenger Qualitätsbestimmungen hergestellt werden.

Überprüft wird die Einhaltung dieser Kriterien auch durch eine jährliche Bewertung und Prämierung der Produkte. Die Röstereien reichen jeweils 1-2 Kaffeesorten anonym zu einer Blindverkostung ein. Von einer fachkundigen Jury werden Kriterien wie Bouquet, Aroma, Säure, Harmonie und Körper bewertet. Ab einer bestimmten Punktzahl qualifizieren sich die Kaffees für eine silberne oder goldene Medaille.

In diesem Jahr hatte die Göppinger Kaffeerösterei sich mit dem „Espresso Amador“ und in der Kategorie der Filterkaffees mit dem „Monsooned Malabar“, einem Spezialitätenkaffee aus Indien an der Prämierung beteiligt. Zur Probe eingereicht wurden somit zwei Kaffees, die sowohl von ihrer Zusammensetzung als auch der Röstdauer sehr unterschiedlich sind. Geröstet wurden beide Sorten jedoch in derselben Röstmaschine, einem Trommelröster, der die Kaffees schonend und lange röstet.

   
                                    

               Monsooned Malabar                   „Espresso Amador“

  
*****************************

*****************************
DER DUFT WEIST KAFFEELIEBHABERN DEN WEG
Beim Sommer der Verführungen in der Göppinger Rösterei Weirich kamen Kaffeeliebhaber auf ihre Kosten.



Wer Kaffee nur trinkt, verpasst was. Das Getränk spricht viele Sinne an: Sehen, riechen und schmecken versprach die Ankündigung der Führung durch die Kaffeerösterei von Peter Weirich in der Göppinger Lange Straße. Seit 1923 werden grüne Kaffeebohnen aus aller Welt im Hause Weirich durch das Trommelröstverfahren veredelt.

Von der Geschichte des Kaffees über den Verbrauch in verschiedenen Ländern, die Erklärung unterschiedlicher Kaffeesorten und ihrer Eigenschaften bis hin zu den Feinheiten der Röstung, Unterscheiden verschiedener Sorten und Zubereitung berichtete Peter Weirich in einer Stunde viel Wissenswertes rund um das liebste Getränk der Deutschen. Das wird in größeren Mengen getrunken als Wasser und Bier.

Überrascht zeigten sich die Besucher, dass Deutschland im durchschnittlichen Pro-Kopf-Verbrauch hinter den skandinavischen Ländern, aber vor Frankreich und Italien liegt. „Klar, der Espresso ist kleiner“, vermutete Andreas Rothengaß schmunzelnd. Der Kaffeeliebhaber aus Nellingen hatte die Führung von seiner Frau zum Geburtstag bekommen. „Dieser Kaffee schmeckt einfach besser, hat mehr Aroma“, sagt Rothengaß über die Röstungen aus dem Hause Weirich, welche das Paar vor einiger Zeit bewusst ausgesucht hatte. Bei Recherchen nach gutem Kaffee war Ines Rothengaß auf die zahlreichen Auszeichnungen für den Göppinger Kaffee aufmerksam geworden. 2017 hat Weirich für seinen Kaffee erneut eine Goldmedaille der Deutschen Röstergilde erhalten.

Weshalb aber hat der Kaffee mehr Aroma als andere? Es liegt am Röstverfahren, erklärt Peter Weirich. Während er mit seinem Trommelröster aus dem Jahre 1962 bei maximal 200 Grad die grünen Bohnen rund 15 Minuten röstet, geschehe dies bei Massenware innerhalb von zwei Minuten bei 600 Grad. Das schonendere Verfahren bewahre nicht nur mehr Aroma, sondern ergebe auch einen wesentlich bekömmlicheren Kaffee mit weniger Säure, so Weirich. Der Röstverlust von rund 25 Prozent gegenüber dem Ausgangsgewicht ist bei beiden Verfahren jedoch gleich und auch die Kaffeesteuer von zwei Euro pro Kilogramm gerösteten Bohnen betrifft alle.

Im Hause Weirich wird jeden Tag geröstet. Nach Bedarf, ganz frisch und nicht auf Vorrat. Am meisten wird montags geröstet, dann ordern die Gastronomen der Gegend und durch die Lange Straße strömt verführerischer Kaffeeduft. Den Abschluss der Führung bildete die Verkostung des Kaffees. Diesen probierten die Teilnehmer bei schöner Kaffeehausatmosphäre mit klassischer Wiener Musik, die auch die Führung wunderbar untermalte und das Kaffeearoma förmlich hören ließ. Ein Genuss für alle Sinne.


Info Schaurösten: Jeden Samstag zwischen 11 und 12 Uhr.

*****************************
NWZ Gute Taten
Spendenaktion 2017 "Geben ist schöner als Nehmen"
Auch in diesem Jahr sind wir wieder dabei, wenn für gute Taten in Göppingen gespendet wird. In diesem Jahr gehen die Spenden an die Lebenshilfe und an das Hospiz.



Wer mehr erfahren möchte - auf Facebook "Geben ist schöner als Nehmen".


*****************************
SLOW FOOD MESSE 2017 in Stuttgart -
Der Markt des guten Geschmacks -
Göppinger Kaffeerösterei mit zwei Kaffeesorten vertreten

    

Die Deutsche Röstergilde ist auf dem Markt des guten Geschmacks mit der Wall of Coffee und einer Brühbar vertreten. An der Wall of Coffee kann man die Vielfalt handwerklich gerösteten Kaffees auf sich wirken lassen und an der Brühbar im zweistündigen Wechsel hervorragende Kaffees verschiedener Röstereien probieren...so auch die mehrfach ausgezeichneten Kaffeesorten unserer Kaffeerösterei....



                                               



                                               


*****************************
GOLD und SILBER 2017 für zwei Kaffeesorten



In diesem Jahr hatte die Göppinger Kaffeerösterei sich mit dem "HONDURAS  SANTA ROSA und mit dem schon mehrfach ausgezeichneten "ESPRESSO NERO" an der Prämierung beteiligt. Zur Probe eingereicht wurden somit zwei Kaffees, die sowohl von ihrer Zusammensetzung als auch der Röstdauer sehr unterschiedlich sind. Geröstet wurden beide Sorten jedoch in derselben Röstmaschine, einem Trommelröster, der die Kaffees schonend und lange röstet.



       HONDURAS                 ESPRESSO "NERO"
     "SANTA ROSA"



*******************************
KAFFEECAMPUS der Dt. Roestergilde mit unseren praemierten Kaffees. Espresso "NERO" und der "Festmischung" an der WALL OF COFFEE in Hamburg. Ausserdem viele neue spannende Kaffees zum verkosten.

  
 


  



********************************

NEU!!!

COFFEE FOR ONE
no more paper filters with your personal SLOW COFFEE machine

Das vierteilige Set besteht aus einem Edelstahlfilter im Porzellanaufsatz auf einem Porzellanbecher mit passendem Deckel, der zugleich als Ablage verwendet werden kann.
Becher und Aufsatz sind absolut geschmacksneutral. Das feinmaschige Filtersieb aus Edelstahl erleichtert die Handhabung, denn die seidenfeine Gaze garantiert eine perfekte Durchlaufgeschwindigkeit des Brühwassers und lässt sich zudem perfekt reinigen.
Es sind keine zusätzlichen Papierfilter nötig. Alle vier Bestandteile des COFFEE FOR ONE sind spülmaschinengeeignet.

 

Preis: 29,95 €

********************************

GÖPPINGER MAIENTAG am 11. Juni 2016

Im Anschluss an den Maientagsumzuges gibt es traditionell am Teehaus Original Münchner Weißwürste und Paulaner Weißbier.

Trotz der diesjährigen Absage des Umzuges konnten wir zahlreiche Gäste und Freunde auf der Gartenterrasse begrüßen.

    

********************************

Unsere neuen Gutscheine sind da...

Immer das Richtige schenken: Wer sich bei der riesigen Auswahl nicht sofort  entscheiden kann, lässt einfach den Beschenkten selbst wählen.


********************************

Goldprämierung für zwei Kaffeesorten aus der Göppinger Kaffeerösterei

„Sie haben es wieder getan-„

-Deutsche Röstergilde prämiert auch beim diesjährigen bundesweiten Verkostungswettbewerb zwei Kaffees der Göppinger Kaffeerösterei mit Gold.

Diese Kontinuität ist schon beeindruckend! Die Göppinger Kaffeerösterei im Teehaus Weirich hat auch bei ihrer diesjährigen Teilnahme am bundesweiten Kaffee-Verkostungswettbewerb der Deutschen Röstergilde zwei Goldprämierungen erhalten.

Die Deutsche Röstergilde, deren Mitglied die Göppinger Kaffeerösterei ist, nimmt ausschließlich Kaffeeröstereien auf, deren Kaffees im traditionellen handwerklichen Verfahren und unter Einhaltung strenger Qualitäts-bestimmungen hergestellt werden.

Überprüft wird die Einhaltung dieser Kriterien auch durch eine jährliche Bewertung und Prämierung der Produkte. Die Röstereien reichen jeweils 1-2 Kaffeesorten anonym zu einer Blindverkostung ein. Von einer fachkundigen Jury werden Kriterien wie Bouquet, Aroma, Säure, Harmonie und Körper bewertet. Ab einer bestimmten Punktzahl qualifizieren sich die Kaffees für eine silberne oder goldene Medaille.

In diesem Jahr hatte die Göppinger Kaffeerösterei sich mit dem „ESPRESSO NERO“ und in der Kategorie der Filterkaffees mit der klassischen „FESTMISCHUNG“ an der Prämierung beteiligt. Zur Probe eingereicht
wurden somit zwei Kaffees, die sowohl von ihrer Zusammensetzung als auch der Röstdauer sehr unterschiedlich sind. Geröstet wurden beide Sorten jedoch in derselben Röstmaschine, einem Trommelröster, der die Kaffees schonend und lange röstet.


              

   für die FESTMISCHUNG                         für ESPRESSO NERO